06.07.2017

Die Rheinische Post und das Bocholter-Borkener Volksblatt vereinbaren neue Kooperation

Mit Wirkung ab dem 1. Januar 2019 arbeiten die Rheinische Post und das Bocholter-Borkener Volksblatt (BBV) im redaktionellen und technischen Bereich sowie im überregionalen Anzeigengeschäft zusammen.

Darauf verständigten sich die Verlage beider Zeitungen. Beide Partner wahren weiterhin ihre Selbständigkeit.

Das BBV erscheint mit einer Auflage von 20.731 Exemplaren in den Städten Bocholt, Rhede, Isselburg, Anholt, Hamminkeln und Dingden. Dabei werden rund 54.000 Leser erreicht.

„Ich freue mich sehr über die Wiederaufnahme dieser Partnerschaft und das Vertrauen, das Verleger Jörg Terheyden der Rheinischen Post entgegenbringt“, kommentiert Dr. Karl Hans Arnold, Vorsitzender der Geschäftsführung, die erneute Zusammenarbeit beider Häuser. „Dieses Vertrauen ist uns Verpflichtung, die hohen Erwartungen in die redaktionelle Qualität, die technische Dienstleistung und die digitalen Angebote zu erfüllen.“

Mit großer Zuversicht gehen beide Partner die künftigen gemeinsamen Aufgaben an.