Historie

Die Geschichte der Rheinische Post Mediengruppe

Im Jahr 1946 erhielt die Rhei­ni­sche Post als eine der ers­ten Zei­tun­gen nach dem zweiten Welt­krieg ihre Lizenz. Seit­dem hat sie sich deut­lich wei­ter­ent­wi­ckelt: Aus einem Zei­tungs­ver­lag ist ein inter­na­tio­nal täti­ges Medien­un­ter­neh­men gewor­den. Die Rhei­ni­sche Post Medi­en­gruppe gibt heute zahl­rei­che gedruckte und digi­tale Medien her­aus, bie­tet Dienst­leis­tun­gen an und baut ihr Enga­ge­ment ste­tig wei­ter aus.

1946

Erste Aus­gabe Rheinische Post

1996

RP Online startet

2012

Dachmarke Rheinische Post Mediengruppe

Die Gründer der Rheinischen Post

Karl Arnold

Karl Arnold
(1901-1958)

Dr. Anton Betz

Dr. Anton Betz
(1893-1984)

Dr. Erich Wen­de­roth

Dr. Erich Wen­de­roth
(1896-1993)

Lesen Sie hier mehr über die drei Gründer der Rheinischen Post Karl Arnold, Dr. Anton Betz und Dr. Erich Wenderoth.

Mehr lesen
Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie Historie

Ereignisse von 2010 bis heute

2018: Kauf des Bonner Generalanzeigers
Die Rheinische Post Mediengruppe übernimmt den Bonner General-Anzeiger. Durch den Kauf der renommierten Zeitung stärkt die Mediengruppe ihre Aktivitäten im nordrhein-westfälischen Kernmarkt.

2018: Verkauf der Lausitzer Rundschau
Die mehrheitlich zur Rheinische Post Mediengruppe gehörende Saarbrücker Zeitungsgruppe verkauft die Lausitzer Rundschau an die Neue Pressegesellschaft aus Ulm. Damit stärkt die Saarbrücker Zeitungsgruppe den Fokus auf die Heimatmärkte im Saarland und Rheinland-Pfalz.

Mehr lesen 2010 bis 2018

Ereignisse von 2000 bis 2009 

2009: Enga­ge­ment in der Slo­wa­kei
Das Unter­neh­men betei­ligt sich an Petit Press, dem zweit­größ­ten Ver­lags­haus in der Slo­wa­kei. Es gibt die größte natio­nale Qua­li­täts­zei­tung „SME“, zwei regio­nale Tages­zei­tun­gen und ver­schie­dene regio­nale Wochen­zei­tun­gen her­aus. Die bei­den Druck­stand­orte befin­den sich in Bra­tis­lava und Kosice. Auch mit sei­nem Inter­ne­tauf­tritt smk.​sk nimmt Petit Press in der Slo­wa­kei eine füh­rende Posi­tion ein.

2009: Part­ner­schaft: Über­nahme der Neuß-Gre­ven­broi­cher Zei­tung
Die Medi­en­gruppe erwirbt alle Anteile an der Neuß-Gre­ven­broi­cher Zei­tung. Damit wird eine in 50 Jah­ren gewach­sene Part­ner­schaft auf eine neue Basis gestellt.

Mehr lesen 2000 bis 2009

Ereignisse von 1990 bis 1999

1999: Betei­li­gung an pol­ni­schen Regio­nal­zei­tun­gen
In Polen betei­ligt sich die Rhei­ni­sche Post Medi­en­gruppe am Zei­tungs­ti­tel Express Byd­go­ski, ein Jahr spä­ter folgt Nowo­sci Toruń. Die Zei­tun­gen sind in den Groß­städ­ten Byd­goszcz und Toruń jeweils Markt­füh­rer, die Dru­cke­rei wird zur größ­ten Nord­po­lens aus­ge­baut. Nach­rich­ten­por­tale, Anzei­gen­blät­ter und ein eige­nes Abo-Zustell­netz ver­voll­stän­di­gen die Akti­vi­tä­ten.

1997: Aus­zeich­nung: Öko-Audit-Zer­ti­fi­kat
Als ers­tes deut­sches Medien­un­ter­neh­men bekommt die Rhei­ni­sche Post Medi­en­gruppe das Öko-Audit-Zer­ti­fi­kat für ihren umwelt­be­wuss­ten Betrieb ver­lie­hen.

Mehr lesen 1990 bis 1999

Ereignisse von 1946 bis 1989

1982: Erwerb ers­ter natio­na­ler Anzei­gen­blatt-Titel
Die Rhei­ni­sche Post Medi­en­gruppe kauft 1982 ihre ers­ten Anzei­gen­blatt-Titel in Deutsch­land. Heute gehö­ren sie­ben Anzei­gen­blatt­ver­lage zur Medi­en­gruppe: Die Pan­orama Anzei­gen­blatt GmbH (Düs­sel­dorf), die Kurier Ver­lag GmbH (Neuss), die Nie­der­rhein Ver­lag und Medien­ser­vice GmbH (Duis­burg), die Wup­per­ta­ler Rund­schau, der Wochen­spie­gel (Saar­land), Die Woch (Saar­land) sowie die Anzei­gen­blät­ter unse­rer Ver­lage in Trier und der Lau­sitz.

Mehr lesen 1946 bis 1989