Pressemitteilungen

  • Jan Kugelmeier ist neuer Head of Ad Technology der Rheinischen Post

    Mit Wirkung zum 1.6. verstärkt Jan Kugelmeier als neuer „Head of Ad Technology“ RP Digital – die zentrale Digital-Einheit der Rheinische Post Mediengruppe. Jan Kugelmeier wird für die Revenue- und Performance-Optimierung der Anzeigenflächen auf eigenen, von RP Digital verwalteten sowie auf externen Portalen verantwortlich zeichnen. Darüber hinaus besetzt er das Thema Cookieless Tracking.

  • DVV Media Group übernimmt 100 Prozent der publish-industry-Geschäftsanteile

    Die DVV Media Group (DVV), eine 100% Tochter der Rheinische Post Mediengruppe, hat die publish-industry Verlag GmbH (PI) mit Sitz in München rückwirkend zum 1. Januar 2022 gekauft. Dazu übernimmt DVV einhundert Prozent der Geschäftsanteile von den drei Gesellschaftern Kilian Müller, Anja Müller und Hanno Hardt.

  • Rheinische Post Mediengruppe und mindshape schließen eine strategische Partnerschaft

    Die Rheinische Post Mediengruppe stärkt ihr Engagement im digitalen Agenturgeschäft und schließt über ihre Tochtergesellschaft RP Digital GmbH eine strategische Partnerschaft mit der in Köln ansässigen Digital-Agentur mindshape. In diesem Rahmen erwirbt die RP Digital GmbH 49 Prozent der Anteile an der mindshape GmbH.

  • Henning Rasche künftig ressortübergreifend als Autor für Reportagen und Longreads tätig

    Der Leitende Redakteur Henning Rasche (31) wird ab 1. Juli ressortübergreifend als Autor von Reportagen und Longreads für die Rheinische Post tätig sein. Vor zwei Jahren war er nach Wesel gewechselt und hatte dort als Leitender Regionalredakteur die redaktionelle Verantwortung für die Lokalausgaben Dinslaken, Duisburg, Moers, Wesel und Xanten übernommen.

  • Gesamtschule Hardt in Mönchengladbach gewinnt Debattenwettbewerb #mitreden

    Das beste Rednerteam beim Debattenwettbewerb #mitreden kommt aus Mönchengladbach. Die dortige Gesamtschule Hardt schlug im Finale des Wettbewerbs im nordrhein-westfälischen Landtag das Otto-Hahn-Gymnasium aus Monheim. Die Rheinische Post hat den Wettbewerb gemeinsam mit dem Sponsor der Veranstaltung, dem Chemiekonzern Evonik, initiiert und durchgeführt.

  • European Digital Publishing Award 2022: RP ONLINE und Retresco gewinnen in der Kategorie Tools

    RP ONLINE, das Online-Portal der Rheinischen Post, und der Anbieter für KI-basierte Content Experiences Retresco haben die Top-Auszeichnung im Rahmen des renommierten European Digital Publishing Awards gewonnen. Die Auszeichnung erfolgte in der Kategorie „Tools“ für eine beeindruckende Traffic-Steigerung von 20% mit der Content Experience Plattform textengine.io zur zurückliegenden Bundestagswahl bei RP ONLINE.

  • Yachthafen, Videoüberwachung und Kohlekraftwerke – Debattenwettbewerb #mitreden auf der Zielgeraden

    Die Rheinische Post veranstaltet im Schuljahr 2021/22 zusammen mit ihrem Partner, der Evonik Industries AG, den Debatten-Wettbewerb #mitreden. Ziel des Wettbewerbs ist es, Schülerinnen und Schülern im Alter zwischen 16 und 18 Jahren Spaß und Begeisterung am gesellschaftlichen Diskurs zu vermitteln und Tipps für die politische Meinungsbildung an die Hand zu geben.

  • NRW-Ministerpräsident Hendrik Wüst beim „Ständehaus Treff“ der Rheinischen Post

    Der Wahlkampf in NRW biegt auf seine Zielgerade ein. In rund sieben Wochen wird im wohl kürzesten Wahlkampf aller Zeiten ein neuer Landtag im bevölkerungsreichsten Bundesland gewählt. Hendrik Wüst (CDU), seit dem 27. Oktober 2021 von Ex-NRW-Ministerpräsident Armin Laschet als sein Nachfolger bestimmt, möchte dann auch von den Wählerinnen und Wählern als Ministerpräsident des Landes bestätigt werden. Könnte es also einen spannenderen Gast als den 46-jährigen CDU-Politiker beim 89. „Ständehaus Treff“ der Rheinischen Post geben?

  • Rheinische Post und Leibniz-Gemeinschaft präsentieren gemeinsamen Wissenspodcast

    Der Podcast „Tonspur Wissen“ wird künftig gemeinsam von der Rheinischen Post und der Leibniz-Gemeinschaft präsentiert. Als Moderatorin fungiert die Bestseller-Autorin und Journalistin Dr. Ursula Weidenfeld. Das Format soll Wissenschaft anschaulich und die Nachrichten verständlicher machen.

  • RTL Deutschland, Rheinische Post Mediengruppe, DW und Constructive Institute gründen gemeinnütziges Bonn Institute

    Deutsche Welle, Rheinische Post Mediengruppe, RTL Deutschland und das dänische Constructive Institute an der Universität Aarhus haben gemeinsam das Bonn Institute für Journalismus und konstruktiven Dialog gegründet. Die einzigartige Allianz privater, öffentlich-rechtlicher und gemeinnütziger Akteure setzt sich damit für Journalismus ein, der die Menschen in den Mittelpunkt stellt und gesellschaftliche Verantwortung übernimmt.